Download Vertrauen und Wissen in Governance-Prozessen by Karola Köhling PDF

By Karola Köhling

Karola Köhling untersucht aus systemtheoretisch-konstruktivistischer Perspektive, welche Funktionen die alternativen Steuerungsmedien Vertrauen und Wissen in komplexen, netzwerkbasierten Governance-Strukturen wahrnehmen und welche Wechselwirkungen zwischen diesen Medien bestehen. Im Zuge der examine des Mehrebenenprozesses „Kommunalisierung sozialer Hilfen“ zeigt die Autorin, dass die „weichen“ Kommunikationsmedien Vertrauen und Wissen das Potenzial aufweisen, den Erfolg von Governance-Prozessen im Sinne des Erzielens allgemein akzeptierter Entscheidungen und damit deren Verbindlichkeit zu unterstützen.

Show description

Read Online or Download Vertrauen und Wissen in Governance-Prozessen PDF

Best politics & government books

Breaching the Siegfried Line

Фортификационные сооружения Линии Зигфрида

Landtagswahlkämpfe: Annäherung an eine Kampagnenform

Landtagswahlkämpfe sind nicht einfach Wahlkämpfe „zweiter Klasse“. Im Mehrebenensystem der Bundesrepublik stellen sie eine besondere Kampagnenform dar. Der Autor untersucht organization, Programmatik und Instrumente der Wahlkämpfe in Nordrhein-Westfalen 2010, Baden-Württemberg 2011 und Sachsen-Anhalt 2011.

Die Werteordnung des Grundgesetzes

Dieses Grundlagenwerk informiert umfassend und systematisch über den Werterahmen, den das Grundgesetz seit 60 Jahren den Bürgern und der Politik vorgibt. Die Werte des Grundgesetzes entstammen dem westlichen Kulturkreis. Sie sind das deutlichste Indiz dafür, dass die Bundesrepublik Deutschland zum Kreis der demokratischen Verfassungsstaaten des Okzidents zählt.

Extra resources for Vertrauen und Wissen in Governance-Prozessen

Example text

5 Das Politikfeld Soziales Das empirische Fallbeispiel, das unter der Überschrift „Neustrukturierung der Förderung sozialer Hilfen“ steht und anhand dessen die theoretischen Überlegungen dieser Arbeit erörtert und illustriert werden sollen, entstammt dem Politikfeld Soziales. Deshalb werden Spezifika dieses Politikfelds vorgestellt, mit dem Ziel, das Projekt zum einen in die existierenden bzw. sich im Wandel befindlichen Rahmenbedingungen des PAS und die damit verbundenen Problemlagen einzuordnen, und zum anderen das Besondere des Modellvorhabens, die Verlagerung von Aufgaben vom Land auf die Kommunen, sichtbar machen zu können.

1997, 244. 28 Auf Bundesebene und EU-Ebene erfolgt der Zusammenschluss in der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW), auf Ebene der Bundesländer in der Liga der freien Wohlfahrtspflege. 29 Da die Verbände auch in Konkurrenz zueinander stehen und unterschiedlichen weltanschaulichen und politischen Milieus zuzurechnen sind, sind diese Funktionen zum einen mit verbandsinternen Klärungsprozessen und zum anderen mit verbandsübergreifenden Abstimmungsprozessen verbunden. 30 Im Modellversuch besteht in einer Modellkommune bereits zu Beginn eine Ortsliga, in der anderen Modellkommune wird sie im Laufe des Prozesses gegründet.

B. Wohlfahrt 1999), im Zuge dessen sich staatliche Stellen die Vollzugsverantwortung mit Gesellschaft und Wirtschaft teilen wollen, werden die Außenbeziehungen von Verwaltungshandeln wieder stärker in den Mittelpunkt gerückt. In der Folge haben sich auch Modifizierungen der Verwaltungsreformkonzepte ergeben, die sich vornehmlich der „Außenmodernisierung“ (Kuhlmann 2006, 153) der Kommune zuwenden. B. dem Träger 21 sozialer Dienstleistungen, liegen. In der Sozialverwaltung lässt sich die Trennung zwischen Gewährleistungs- und Durchführungsverantwortung am Beispiel des Abschlusses von Kontrakten zwischen Verwaltung (Auftraggeber) und Träger sozialer Dienstleistungen (Auftragnehmer) erläutern.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 41 votes