Download Militär und Demokratie in Deutschland: Eine Einführung by Wilfried von Bredow PDF

By Wilfried von Bredow

Dieses Studienbuch führt umfassen und systematisch in das Thema Militär und Demokratie in Deutschland ein. Es erzählt die Geschichte des Neuaufbaus der Bundeswehr nach 1945 und ihrer Integration in die bundesdeutsche Demokratie und analysiert die Rolle der deutschen Verteidigungspolitik in den vertraglichen Bündnisstrukturen. Vor allem aber bietet es ein umfassendes Bild vom Wandel der Bundeswehr und der Verteidigungs- und Sicherheitspolitik nach dem Epochenwechsel von 1989.

Show description

Read Online or Download Militär und Demokratie in Deutschland: Eine Einführung PDF

Similar politics & government books

Breaching the Siegfried Line

Фортификационные сооружения Линии Зигфрида

Landtagswahlkämpfe: Annäherung an eine Kampagnenform

Landtagswahlkämpfe sind nicht einfach Wahlkämpfe „zweiter Klasse“. Im Mehrebenensystem der Bundesrepublik stellen sie eine besondere Kampagnenform dar. Der Autor untersucht service provider, Programmatik und Instrumente der Wahlkämpfe in Nordrhein-Westfalen 2010, Baden-Württemberg 2011 und Sachsen-Anhalt 2011.

Die Werteordnung des Grundgesetzes

Dieses Grundlagenwerk informiert umfassend und systematisch über den Werterahmen, den das Grundgesetz seit 60 Jahren den Bürgern und der Politik vorgibt. Die Werte des Grundgesetzes entstammen dem westlichen Kulturkreis. Sie sind das deutlichste Indiz dafür, dass die Bundesrepublik Deutschland zum Kreis der demokratischen Verfassungsstaaten des Okzidents zählt.

Extra info for Militär und Demokratie in Deutschland: Eine Einführung

Sample text

Dabei gelten zwei, im weiteren noch zu verfeinernde Faustregeln: ƒ ƒ Staatsverfassung und Führungs-Organisation der Streitkräfte müssen bei Strafe erheblicher gesellschaftlicher und politischer Friktionen miteinander kompatibel sein. Seit der Durchsetzung der Grundsätze von Volkssouveränität und Demokratie müssen die Streitkräfte von der Bevölkerung akzeptiert werden, wiederum bei Strafe großer Reibungsverluste und Defizite beim Funktionieren der Streitkräfte. 1 Militarismus vor und nach der Industriellen Revolution Der preußische Historiker Otto Hintze hielt am 17.

Offiziere…müssen bereit sein, notfalls Verwundung, Tod und Gefangenschaft in Ausübung ihres Auftrags hinzunehmen und ein Beispiel zu geben. Sie haben sich geistig und körperlich auf diese Möglichkeit einzustellen. Sie üben keinen ‚Beruf wie jeder andere’ aus, sondern haben spezifische Berufseigentümlichkeiten, die nicht darin bestehen, dass sie notfalls ihr Leben einsetzen müssen. Das wird von anderen Berufen, vom Lebensrettungsdienst über Sprengmeister und Polizei bis zur Feuerwehr, auch erwartet.

Auch Hondrich 2002). Auch dies trifft ziemlich ins Schwarze. Bedenklich ist in der Tat, dass hier eine Wissenschaft, deren Protagonisten ja in aller Regel die Gesellschaft über sich selbst aufklären wollen, ein Themenfeld, weil es dieser politisch unangenehm ist, so ausgiebig vernachlässigt. Im übrigen verbirgt sich hinter dieser Haltung eine Art self-fulfilling prophecy, denn wenn diejenigen Sozialwissenschaftler, die sich dennoch mit dem Thema Militär beschäftigen, von vornherein unter dem Anfangsverdacht stehen, Militarismus, Aufrüstung und Kernwaffeneinsätze umstandslos zu bejahen, dann wirkt sich solche Stigmatisierungs-Drohung noch zusätzlich als Abschreckung für jüngere Wissenschaftler aus.

Download PDF sample

Rated 4.92 of 5 – based on 13 votes