Download Entscheidungen: Geistes- und sozialwissenschaftliche by Armin Glatzmeier, Hendrik Hilgert PDF

By Armin Glatzmeier, Hendrik Hilgert

Dieser Band versammelt geistes- und sozialwissenschaftliche Beiträge zum Thema Entscheidungen. In der Pluralität der verschiedenen Zugänge zu diesem Thema verdeutlicht sich seine Relevanz und sein Stellenwert für die beteiligten Disziplinen. Dabei zeigt sich, dass die alte Frage nach den Grundlagen, Begründungen und Bedingungen menschlichen Entscheidens und Handelns unverminderte Aktualität besitzt.

Show description

Read Online or Download Entscheidungen: Geistes- und sozialwissenschaftliche Beiträge zu Theorie und Praxis PDF

Similar instruction methods books

The Meaning of Literature

Winner of the 6th annual Morris Forkosch Prize, given through the magazine of the historical past of principles, for the easiest publication released in highbrow historical past in 1992. during this looking out and wide-ranging ebook, Timothy J. Reiss seeks to give an explanation for how the concept that of literature that we settle for this day first took form among the mid-sixteenth century and the early 17th, a time of cultural transformation.

You Know the Fair Rule: Strategies for Positive and Effective Behaviour Management and Discipline in Schools (Third Edition)

School room administration and self-discipline can frequently be the main not easy a part of an already hard occupation. during this 3rd version of the best-selling you recognize the reasonable Rule, writer invoice Rogers recognizes and addresses the true demanding situations confronted via academics. This significant revision covers: developing periods successfully and optimistic self-discipline perform within the school room * operating with kids with behavioral issues * constructing person habit plans * handling anger and clash * operating with the hard and hard-to-manage type * powerful colleague aid.

Trying to Teach in a Season of Great Untruth

Those essays through Canadian pupil David Geoffrey Smith deal with modern matters in instructing, curriculum and pedagogy via tensions coming up from the techniques of globalization and empire. Of specific importance are the prejudices of Homo Oeconomicus or financial guy (sic) that decrease the main profound of human kin, like these among the younger and their elders, to an evermore constraining grammar of revenue and loss.

Western Civilization: Volume C: Since 1789

Subscribe to over 1000000 scholars who've used Spielvogel's texts to achieve success of their Western Civilization direction! there is a cause WESTERN CIVILIZATION is the simplest vendor: it makes the ''story of history'' come alive. Spielvogel's textual content can be loaded with extras, like ''Film and History'' good points that exhibit you a brand new method of learning background.

Additional info for Entscheidungen: Geistes- und sozialwissenschaftliche Beiträge zu Theorie und Praxis

Example text

Dadurch ergeben sich unterschiedliche, einander überkreuzende Handlungsstränge. Die Überkreuzung ist nicht sicher berechenbar, doch lassen sich die Intentionen der beteiligten Akteure bis zu einem gewissen Grad abschätzen, wie auch die eigene Begrenztheit in die Planung des eigenen Handelns mit einbezogen werden kann. Werden die vorhandenen Einsichtsmöglichkeiten adäquat genutzt, können Fehlentscheidungen vermieden werden. Nicht vermiedene Fehlentscheidungen spielten jedoch nach Herodots Überzeugung im griechisch-persischen Konflikt eine bedeutende Rolle.

Vielmehr interagiert die Entscheidung eines Einzelnen meist mit den Entscheidungen anderer Individuen. Handlungen vollziehen sich in der Regel in einem sozialen Umfeld. Die Folgen einer Entscheidung sind davon abhängig, wie die Interaktion sich vollzieht. Aus diesem Blickwinkel seien die oben vorgelegten Beispiele noch einmal neu betrachtet. Als Kroisos sich dazu entschied, seinen Sohn Atys trotz des warnenden Traumes auf die Eberjagd ziehen zu lassen, waren weitere Akteure mit ganz eigenen Intentionen beteiligt.

H. anfällig dafür, die verschiedenen Aspekte komplexer Entscheidungssituationen selbst dort nicht sachangemessen zu gewichten, wo er es könnte. Indem sich nun Kroisos dieser Einsicht in die grundsätzliche Begrenztheit menschlicher Erkenntnismöglichkeiten verschließt, bringt er sich um den Nutzen, den dieses Wissen bei der Entscheidungsfindung erbringen kann. Denn wer die Begrenzung der eigenen Einsicht und also die Möglichkeit unerwarteter Wendungen in seine Überlegungen mit einbezieht, kann den Zuschnitt seiner Entscheidungen am Ausmaß der vorhandenen Unwägbarkeiten orientieren.

Download PDF sample

Rated 4.68 of 5 – based on 42 votes